Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt

 
 
Deutscher Wanderverband

Kleine Rosenstr. 1-3
34117 Kassel
Tel. 0561-93873-0
Fax. 0561-93873-10
info@wanderverband.de
www.wanderverband.de
 
Kopfbild
Let's Go - Familien, Kids und Kitas

Inhalt

Kitawandern

Regelmäßiges Wandern ist eine Möglichkeit für Kitas, ein Bewegungsangebot in der Natur in ihr pädagogisches Programm zu integrieren. Dabei können Kitas mit Wandervereinen kooperieren, indem sie sich mit der Familiengruppe eines Wandervereins in ihrer Nähe zu einem Tandem zusammenschließen. Gemeinsam gestalten die Partner Wanderungen für Kita-Kinder und ihre Familien. Das pädagogische Wissen der Erzieher/-innen und die Wandererfahrung aus dem Wanderverein ergänzen sich, sodass ein wertvolles Wanderanbot entstehen kann.

Der Deutsche Wanderverband hat im Modellprojekt "Let's go – Familien, Kids und Kitas" vier erfolgreiche Kooperationen begleitet und in Fortbildungen praktische Tipps zu Bewegungs- und Naturerlebnisspielen sowie Hintergrundwissen zum Thema Bewegung, Ernährung und Naturerfahrung vermittelt.

Deutsches Wanderabzeichen für Schulen und Kitas

Regelmäßiges Wandern macht stark und bringt Spaß. Außerdem können Kinder beim Wandern viel über ihre Umwelt und Fertigkeiten wie Orientierung lernen. Schulen und Kitas aus ganz Deutschland haben daher Wanderungen in ihr pädagogisches Konzept integriert. Schul- und Kitawanderungen punkten auch für das Deutsche Wanderabzeichen, für das viele Krankenkassen Bonusleistungen vergeben.

Damit Schulen und Kitas die Anforderungen des Wanderabzeichens besser umsetzen können, gilt statt dem Kalenderjahr das Schuljahr als Zeitrahmen. Diese Regelung greift seit dem Schuljahr 2017/18. Die Wanderungen können offiziell im Wander-Fitness-Pass dokumentiert werden.

Wandern wirkt gesundheitsfördernd, denn...

… Wandern ist Bewegung. Wer sich bewegt, trainiert Ausdauer und Bewegungsapparat. Außerdem werden über Bewegung Stresshormone abgebaut. Die Modelltandems der Förderphase des Projekts berichten, dass sie durch das regelmäßige Wandern sicherer draußen geworden sind und ihren Aktionsradius ausweiten konnten. Kinder und Erwachsene sind fitter geworden und legen – mit Spaß! – längere Strecken zurück.

… beim Wandern „Let´s go – Familien, Kids und Kitas“ sollen sich die Kinder möglichst frei bewegen und eigenständige Entdeckungen machen. Eigenes Handeln steht im Vordergrund, nicht Konsum vorgefertigter Erlebnisse in den Medien. Sich selbst als handlungsfähig zu erleben ist eine wichtige Voraussetzung, um im Leben klar zu kommen. Eigenständige Entdeckungen werden besser erinnert als theoretische Lerninhalte.

… beim Wandern ist man draußen – an frischer Luft, im Tageslicht, im Grünen. Alle diese Komponenten steigern das Wohlbefinden, bauen Stress ab und heben die Stimmung.

… Wandern bei Familien, Kids und Kitas findet in der Gruppe statt. Die Kinder finden neue Freunde, die Eltern jemanden zum Reden, mitwandernde Großeltern und ältere Aktive aus den Wandervereinen eine neue Aufgabe und Kontakt zu jüngeren Menschen.

… bei „Let´s go – Familien, Kids und Kitas“ steht das Wander-Picknick hoch im Kurs, besonders bei den Kindern. Draußen schmeckt auch das Vollkornbrot mit Käse – und bunte Beeren, Apfelschnitze oder Möhren sind sowieso der Hit. Beim Vorbereiten kann man sich gemeinsam Mühe geben, so dass das Essen lecker aussieht und einfach zu transportieren, zu essen – und miteinander zu teilen ist.

„Let´s go – Familien, Kids und Kitas“ ist ausgewähltes Projekt des GVG Ideen-Wettbewerbs für Verhältnisprävention. Hier geht´s zur Praxisdatenbank: www.ideenwettbewerb.gvg.org/praxisdatenbank-verhaeltnispraevention/

Weitere Informationen:

BKK Pfalz
Kombi_Internet.jpg
 

Download

Faltblatt "Wandern zur Gesundheitsförderung von Kindern".

 

 
© 2019 Deutscher Wanderverband