Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt

 
 
Kopfbild
Draußen mehr erleben

Inhalt

Alle Beiträge des Schulwander-Wettbewerbs 2016

Hier finden Sie die vielen spannenden Dokumentationen die bis zum 31. Juli 2016 eingereicht wurden. Die einzelnen Beiträge werden nochmals in der jeweiligen "Altersgruppen" angezeigt.

 

Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald
Grimmelshausenschule
Klasse: 2 a
25.07.2016 - 25.07.2016

Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald

Wildkräuter - Bodenorganismen - Floß

Heute hat die 2 a der Grimmelshausengrundschule Renchen
am Schulwanderwettbewerb zum Thema „Vielfalt entdecken“ teilgenommen.

Die Mama von Emre hatte für uns ein spannendes Programm vorbereitet.
Wir wanderten vom Kaier-Spielplatz auf die Kuß-Eich.
Gleich zu Beginn der Wanderung wurden wir auf die Wildkräuter am Wegesrand aufmerksam gemacht. Die erste Lektion war die Bedeutung und Wichtigkeit der Brennnessel. Uns wurde erklärt, dass wir keine Angst vor dieser Pflanze haben müssen, denn wenn wir ihr mit Respekt und ohne Furcht gegenübertreten ist sie ganz freundlich zu uns. So wurde zum Beispiel gezeigt, dass die Brennhaare nur in eine Richtung weh tun und sie der Schutzmechanismus der Pflanze sind.
Ebenso wurde uns erklärt wie nützlich die Brennnessel ist und über 150 Tierarten von ihr leben. Auch wir Menschen können sie in unterschiedlichster Form zu uns nehmen. Wir lernten noch den Unterschied zwischen der männlichen und weiblichen Pflanze.
Danach durften wir Kinder aktiv werden. Es galt verschiedene Sachen im Wald zu suchen. Was Rotes, was Matschiges, was Hartes …..Für manch Einen war es nicht so einfach entsprechende Dinge in der geforderten Farbe und entsprechender Beschaffenheit zu finden. Die gesammelten Sachen wurden auf einem Tuch ausgebreitet, miteinander verglichen und bestimmt.

Weiter auf dem Weg wurde die nächste Wildkräuterart vorgestellt: Der Spitzwegerich!
Die Namensherkunft, welche sensationelle Heileigenschaften die Pflanze hat und wie man ein Naturpflaster schnell in der Natur anlegen kann, wurde erklärt.
Ein Mitschüler wusste sogar, wie man mit Spitzwegerich „schießen“ kann.

Auf der Kuß-Eich angekommen wurden Campingkocher, Zucker und eine Pfanne aus dem Rucksack gezaubert, der gesammelte Spitzwegerich kleingehackt und im Handumdrehen Hustenbonbons hergestellt. Das war richtig Klasse.
Danach ging es wieder bergab zum Ausgangspunkt.
In Form einer überdimensionalen Schlange lief man durch den Wald und musste
nach Waldbodenorganismen Ausschau halten. Diese waren als überdimensionale Fotos
einlaminiert im Wald versteckt. Jeder der ein Bodentier gefunden hatte, musste sich mit seinen Fund an das Ende der Schlange begeben.
Am Spielplatz angekommen wurden anhand von Bestimmungstafeln die Organismen nach Ihren Paarbeinen geordnet und zusammen bestimmt.
Mit den vorbereiteten Werkzeugen und den gesammelten Naturmaterialien wurde in kleinen Gruppen oder alleine ein Floß oder ein Naturwebrahmen gebastelt.
Mit Sägen, Messer und Schnüren wurde geknotet, gewebt und verziert
Am angrenzenden Bachlauf wurden die Floße gewässert. Schnell war ein Staudamm gebaut und die ersten Floßmeisterschaften konnten stattfinden.

Insgesamt ein abwechslungsreicher Morgen mit viel Spiel und Informationen rund um die Vielfalt der Natur durften die Kinder der Klasse 2 a erleben, und nach der Frage was denn am Besten gefallen hat, wurde für die Organisatoren überraschend , das Wandern genannt.

Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald Entdecker, Erfinder, Baumeister - alles in unserem Wald

zurück

Weitere Informationen:

Online-Abstimmung für den Publikumspreis 2016

Das Online-Voting zum Publikumspreis des Schulwander-Wettbewerbs ist abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

 

Das Projekt „Schulwandern - Draußen erleben.“ wird gefördert von ...

 
© 2018 Deutscher Wanderverband