Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt

 
 
Kopfbild
Draußen mehr erleben

Inhalt

Alle Beiträge des Schulwander-Wettbewerbs 2016

Hier finden Sie die vielen spannenden Dokumentationen die bis zum 31. Juli 2016 eingereicht wurden. Die einzelnen Beiträge werden nochmals in der jeweiligen "Altersgruppen" angezeigt.

 

Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück
Grundschule Brück
Klasse: 1 Flex e
15.07.2016 - 15.07.2016

Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück

Wir entdecken unseren "Schulwald" neu und erforschen die Umgebung!

Bei der Besprechung unseres Wandertages entschieden sich die 39 Kinder der Klassen FLEX c/e mehrheitlich dafür, den Vormittag in unserem „Schulwald“ zu verbringen und gemeinsam die Umgebung zu erkunden. Sie wollten Krabbeltiere untersuchen, Vögel beobachten, Wasserproben aus dem Plänchen (einem kleinen Wassergraben) entnehmen, verschiedene Baumarten finden und bestimmen und essbare Kräuter am Waldrand entdecken. Außerdem sollte Zeit sein, um miteinander zu spielen. Das waren klare Vorgaben für die Planung des Wandertages.
Im Sachunterricht wurde in den letzten Schulwochen viel über Tiere und Pflanzen der Umgebung gesprochen. Die Artenvielfalt allein auf unserem Schulhof überraschte nicht nur die Kinder und führte zum Nachdenken über die Natur und die Möglichkeiten, die jeder Einzelne hat um zur Erhaltung der Umwelt beizutragen. Auch das rücksichtsvolle Verhalten im Wald und in der Natur insgesamt wurde thematisiert.
Ausgerüstet mit Becherlupen, Fotoapparaten, Bestimmungsbüchern, Sammelboxen, Keschern und kleinen Gefäßen ging es am 15. Juli in den Wald. Schnell stellten wir fest, dass außer den vorherrschenden Kiefern noch zahlreiche andere Bäume und Sträucher hier wachsen. Erlen, Birken, Linden, Ulmen, Eichen, Robinien und Ahornbäume konnten wir bestimmen. Bereits nach kurzer Zeit waren alle ganz eingetaucht in den wolkenverhangenen, regnerischen Tag. Auf einer Lichtung gelang es, alle Kinder zur Stille zu bringen, um den Geräuschen zu lauschen. Neben dem Klopfen der Regentropfen, dem Knacken einiger Zweige und dem leisen Rascheln der Blätter waren auch Vogelstimmen zu hören. Das spielten wir nach. Die Kinder schlüpften in die Rollen von Vogelmännchen und Vogelweibchen. Sie hatten die Aufgabe inmitten eines vielstimmigen Vogelkonzerts mit geschlossenen Augen ihren Partner zu finden. Ein großer Spaß!
Am Waldrand entdeckten wir auf einem nahen Feld Roggen. Er war bereits fast erntereif. In mühevoller Kleinarbeit konnten die Körner aus den Ähren befreit werden und wurden dann verkostet. Auch Hirtentäschel, Sauerampfer, Schafgarbe, Wegerich und Brennnessel wurden vorsichtig probiert.
Ein präparierter Waldweg wurde nun einzeln abgelaufen. Auf einer Strecke von etwa 200m waren Dinge versteckt, die im Wald nichts zu suchen haben. Die Kinder sollten gut schauen und beobachten und dabei zählen, wie viele Gegenstände sie bemerken. Bunte Spielzeuge wurden besonders schnell gefunden, aber auch der Apfel im Kiefernwald wurde als Fehler erkannt. Außerdem entdeckten die Kinder viel Unrat, der schnell in eine mitgebrachte Mülltüte eingesammelt wurde.
Beim Überqueren des Plänchens stellten wir fest, dass es zurzeit kein Wasser führt. Vermutlich war das Wehr geschlossen. Daher waren Wasseruntersuchungen nicht möglich. Also hatten wir mehr Zeit in unserem Spielwald. Beim Hüttenbauen und -einrichten verging die Zeit sehr schnell. Auch dabei wurden noch unbekannte Tierchen unter dem Moos und unter der Baumrinde entdeckt.

Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück Kiefernwald und Landschaftswiesen bei Brück

zurück

Weitere Informationen:

Online-Abstimmung für den Publikumspreis 2016

Das Online-Voting zum Publikumspreis des Schulwander-Wettbewerbs ist abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

 

Das Projekt „Schulwandern - Draußen erleben.“ wird gefördert von ...

 
© 2018 Deutscher Wanderverband