Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt

 
 
Kopfbild
Draußen mehr erleben

Inhalt

Alle Beiträge des Schulwander-Wettbewerbs 2016

Hier finden Sie die vielen spannenden Dokumentationen die bis zum 31. Juli 2016 eingereicht wurden. Die einzelnen Beiträge werden nochmals in der jeweiligen "Altersgruppen" angezeigt.

 

„Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“
Diemeltalschule Usseln
Klasse: 4 a
20.05.2016

„Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“

Wir erforschen, wie viele Löwenzahnblüten auf der Wiese bei uns auf dem Osterkopf stehen.

Die Klasse 4 der Diemeltalschule Usseln besuchen 22 Schüler(15 Mädchen und 7 Jungen).
Im Rahmen des Mathematikunterrichtes stellten wir uns die Frage „Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“ Die Schüler gestalteten kleine Plakate zu den unterschiedlichsten Möglichkeiten Dinge zu zählen. Tiere, die 4,6, oder8 Beine haben. Wie viele Beine hat ein Tausendfüßer? Wie viele Kühe stehen auf einer Weide ? Auch Pflanzen kamen in Betracht. Wie viele Blütenblätter hat ein Gänseblümchen? Wie viele Schirmchen schickt eine Pusteblume auf die Reise?
Durch eine Lehrerin wurden wir auf eine Wiese aufmerksam, die voller Löwenzahn stand. So wurde die Idee geboren, zu erforschen, wie viele Löwenzahnblüten auf der Wiese stehen.
Mit dem Messrad und 30cm Linealen machten wir uns auf den Weg. Mit dem Messrad schritten wir die Länge und Breite der Wiese ab. Um die Löwenzahnblüten zu zählen, legten die Schüler mit ihren Linealen 30cm x 30cm Areale und zählten die Blüten darin. Sie führten genau Buch über die Anzahlen und waren sehr erstaunt, dass sie zwischen 16 und 80 Blüten zählen konnten.
Als wir Rast machten legten wir eine 5 Minuten Stillepause ein. Erstaunlich, was für unterschiedliche Geräusche zu hören waren. Auf dem Heimweg nahm noch eine Gruppe Gänseblümchen und die andere Gruppe Pusteblumen mit. Außerdem sahen die Schüler nun viele Pflanzen, deren Namen sie nicht kannten. Diese wurden nun genau betrachtet, um sie dann in der Klasse zu bestimmen.
Zu Hause nahmen die Schüler die Gänseblümchen und Pusteblumen auseinander und klebten die Blütenblätter und Schirmchen auf. In einer ersten Auswertungsrunde sagten die Schüler: Es hat mich erstaunt oder ich hätte nicht gedacht, dass man so viel hören kann, wenn man mal still ist,
dass es so viele Pflanzen gibt, deren Namen ich nicht kenne,
dass es eine Pflanze gibt, die Hirtentäschel heißt,
dass die Gänseblümchen unterschiedlich viele Blütenblätter haben (bei der Tulpe und bei der Kirschblüte ist die Anzahl der Blütenblätter gleich.
Dann ging es an den mathematischen Teil der Frage.
Aus den unterschiedlichen Anzahlen der Löwenzahnblüten in den Arealen der Kinder musste der Durchschnitt errechnet werden. Die Schüler rechneten aus, dass es durchschnittlich 52 Blüten sind.
Da die Wiese 180m lang und 90m breit ist, teilten die Schüler diese in Areale zu 90cm x 90cm ein. In so einem Areal stehen durchschnittlich 468 Blüten. Schon mit so einer Zahl hatte niemand gerechnet.
Nun mussten wir die Fläche der Wiese mit den 90x90cm Arealen ausfüllen und dann mit der Anzahl der Blüten multiplizieren. Die Schüler mussten all ihr gerade erst erworbenes Wissen zum Berechnen des Durchschnitts, einer Fläche und der schriftlichen Multiplikation einsetzen. Es entspann sich eine lebhafte Diskussion über die Vorgehensweise und das Ergebnis hat alle von den Stühlen gerissen.
Es standen rund 9720000 Löwenzahnblüten

„Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“ „Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“ „Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“ „Wo in der Natur kann man Zahlen sehen?“

zurück

Weitere Informationen:

Online-Abstimmung für den Publikumspreis 2016

Das Online-Voting zum Publikumspreis des Schulwander-Wettbewerbs ist abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

 

Das Projekt „Schulwandern - Draußen erleben.“ wird gefördert von ...

 
© 2018 Deutscher Wanderverband