Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt

 
 
Deutscher Wanderverband
Kleine Rosenstr. 1-3
34117 Kassel
Tel. 0561-93873-24 oder -23
Fax. 0561-93873-10
schulwandern@wanderverband.de
www.wanderverband.de
 
Kopfbild
Schulwandern – Aktuelles

Inhalt

DWV un­ter­stützt In­i­tia­ti­ve der Tou­ris­mus­wirt­schaft für To­le­ranz
05.02.2019

#Ja­Zu­Wel­t­of­fen­heit

Der Deut­sche Wan­der­ver­band (DWV) un­terstützt #Ja­Zu­Wel­t­of­fen­heit. Die ge­mein­sam von neun tou­ris­ti­schen Dach­verbänden er­ar­bei­te­te In­i­tia­ti­ve gibt ge­genüber der Öff­ent­lich­keit ein kla­res Be­kennt­nis für Wel­t­of­fen­heit und To­le­ranz ab.
 






Die deutsche Tourismuswirtschaft sei Dienstleister für ein friedliches Miteinander und Völkerverständigung, heißt es im Text der von der Allianz selbständiger Reiseunternehmen (Bundesverband), den Bundesverbänden der Deutschen Tourismuswirtschaft und der Deutschen Incoming-Unternehmen, dem Deutschen Hotel- und Gaststätten¬verband, dem Deutschen Heilbäderverband, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, dem Deutschen Reiseverband sowie dem Deutschen Tourismusverband und der Deutschen Zentrale für Tourismus gestarteten Initiative #JaZuWeltoffenheit. Reisen überwinde Grenzen, baue Brücken, fördere Begegnungen, Verständigung und Respekt zwischen Menschen und Kulturen. Tourismus und Fremdenfeindlichkeit würden sich ausschließen. „So wie wir Deutsche im Ausland Wertschätzung erwarten und erfahren, ist es auch für uns eine Selbstverständlichkeit, Menschen, die zu uns als Gast oder Mitarbeiter kommen, mit Respekt und Freundlichkeit zu begegnen… Erstarkenden Tendenzen von ausgrenzendem Populismus, nationaler Abschottung und Fremdenfeindlichkeit treten wir entschieden entgegen“, so die Initiative. Eine solche Positionierung fehlte bislang. Der genaue Wortlaut ist nachzulesen auf  www.JaZuWeltoffenheit.de.

Der Deutsche Wanderverband (DWV) unterstützt #JaZuWeltoffenheit ausdrücklich. Er ist vor über 130 Jahren nicht nur als Verband Deutscher Touristen-Vereine gegründet worden, sondern tritt seit seiner Gründung für gegenseitige Achtung und Respekt ein. Er verurteilt jegliche Form von Gewalt und hat sich der Förderung von Begegnungen zwischen Deutschen und Ausländern verschrieben. „Wandern verbindet – über Grenzen hinweg“, so DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, „der DWV steht für Gastfreundschaft und Toleranz.“ Dies gelte selbstverständlich auch für die nach Deutschland geflohenen Menschen. „Wir dürfen sie nicht alleine lassen“, so Rauchfuß. Deswegen sei es für seinen Verband keine Frage, die von den touristischen Dachverbänden ins Leben gerufene Initiative #JaZuWeltoffenheit zu unterstützen.

Der Deutsche Wanderverband selbst ist mit ähnlichen Initiativen in die Öffentlichkeit getreten. So hat die Mitgliederversammlung des Verbandes im Jahr 2016 die Resolution „Flüchtlinge willkommen“ beschlossen. Darin fordert der DWV von Politik und Verwaltung unter anderem, die Arbeit von ehrenamtlichen Helfern zu unterstützen, die Flüchtlingen bei der Integration helfen.
 

Weitere Informationen:

 
 

100. Zertifikat zum Schulwanderführer in Baden-Württemberg vergeben

Schulwanderführer 100 BaWü.png_8150(1).jpg
Das 100. Zertifikat zum Schulwanderführer hat Ende Mai 2017 die Heimat- und Wanderakademie (HWA) Baden-Württemberg in Weil der Stadt vergeben. Das Zertifikat orientiert sich an den Bildungsplänen des Landes.
 

Das Projekt „Schulwandern - Draußen erleben.“ wird gefördert von ...

 
© 2019 Deutscher Wanderverband